AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

  1. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die allgemeinen Geschäftsbedingungen von SUPmobilTrainer als allein verbindlich an.

  2. Die Teilnahme an Kursen/Events sowie das Nutzen von Ausrüstungen/Material erfolgt auf eigene Gefahr. Bei Unfällen, Verletzungen, Schäden die den Teilnehmer oder Dritte betreffen, wird eine Haftung ausdrücklich von Seiten SUPmobilTrainer oder deren Hilfspersonal grundsätzlich ausgeschlossen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

  3. Der Teilnehmer verpflichtet sich, während der Teilnahme stets im Sichtbereich der beaufsichtigenden Personen zu bleiben und das Übungsgelände/Übungsgewässer nicht zu verlassen.

  4. Der Teilnehmer darf die zur Benutzung überlassenen Materialien (z.B. Board, Paddel, etc.) nicht an Dritte weitergeben. Bei Rückgabe muss der Teilnehmer auf möglichen Schäden aufmerksam machen.

  5. Der Teilnehmer versichert, seines Wissens körperlich und geistig gesund und in der Lage zu sein, mindestens 15 Minuten frei in offenen Gewässern schwimmen zu können. Des weiteren sind dem Teilnehmer das internationale Notsignal auf dem Wasser sowie die schifffahrtspolizeilichen Bestimmungen bekannt.

  6. Der Teilnehmer haftet für Schäden, die durch ihn vorsätzlich oder fahrlässig verursacht werden.

  7. Ersatzansprüche oder Rückgabe von Zahlungen an SUPmobilTrainer, Betriebsstörungen, verursacht durch höhere Gewalt, können in keinem Fall geltend gemacht werden.

  8. Für eine Teilnahme ist ein normaler Gesundheitszustand nötig, Krankheiten und körperliche Einschränken werden durch den Teilnehmer bekanntgegeben. Im Zweifelsfall entscheidet SUPmobilTrainer über die Teilnahme.

  9. Bei Teilnehmern unter 18 Jahren ist die Unterschrift/Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten nötig.

  10. Ein Kursausfall oder Verschiebung durch höhere Gewalt ( Gewitter, Wind, etc.) oder aus Sicherheitsgründen bedingt keine Ansprüche auf Rückerstattung von Zahlungen. Es folgt ein Ersatztermin.

  11. Bei mutwilliger oder fahrlässiger Beschädigung von Material muß SUPmobilTrainer Schadenersatz verlangen.

  12. Die Teilnahme ist spätestens mit Beginn zu zahlen. Die Zahlung erfolgt bar oder per Überweisung.

  13. Im Falle des Rücktritts bzw. Nichterscheinens des Teilnehmers, aus Gründen, die SUPmobilTrainer nicht zu vertreten hat, können die Zahlungen des Teilnehmers einbehalten werden. Entstandene Mietgebühren (z.B. Boards, Paddel) über Dritte, durch SUPmobilTrainer, werden zu hundert Prozent einbehalten bzw. gefordert.

  14. Bilder und Filmmaterial, die während des Kurses/Trainings von SUPmobilTrainer gemacht werden, dürfen für Werbezwecke (z.B. Facebook, Homepage, Instagram, Flyer, etc.) verwendet werden. Der Teilnehmer hat die Möglichkeit schriftlich zu widerrufen.

     

    Überprüfung des Materials:

    Das Material (Board, Paddel, etc.) wurde vor und nach jeder Nutzung vom Teilnehmer überprüft. Bei Mängeln wurde die Kontaktperson informiert.

 

SUPmobilTrainer übernimmt keinerlei Haftung, jeder Teilnehmer ist für seine Eignung selbst verantwortlich und haftet persönlich für die von ihm verursachten Schäden.